Daumen drücken von Zuhause

Am Freitag, dem 29. Januar beginnt die Weltmeisterschaft im Rennrodeln am Königssee. Und auch wenn Zuschauer vor Ort derzeit nicht zugelassen sind, sind die Ilmenauer Rodelfans schon mächtig aus dem Häuschen: Nach der Babypause im letzten Winter hat sich unsere Dajana Eitberger schon in dieser Saison wieder an die Weltspitze herangekämpft und mit dem dritten Platz im Sprint am vergangenen Wochenende in Innsbruck bewiesen, dass die Konkurrenz mit ihr rechnen sollte. Dank ihrer guten Ergebnisse der letzten Rennen ist sie nun vom Bundestrainer nominiert für die WM in Schönau am Königssee und wird Ilmenau und ihren Verein, den Rodelclub Ilmenau e.V., ganz sicher würdig vertreten.

Leider können wir ihr in der aktuellen Situation unsere guten Wünsche für die anstehenden Wettkämpfe nicht persönlich übermitteln, aber wir grüßen unsere Dajana aus der Heimat und werden natürlich am kommenden Wochenende mitfiebern und die Daumen drücken, wenn sie den Eiskanal hoffentlich fehlerfrei hinunterschießt. Die Wettkämpfe werden am 29. Januar ab 14.28 Uhr (Sprint) und am 31. Januar ab 10.00 Uhr (Damen Einzel) in der ARD Sportschau übertragen.